Wie Bill Gates die Weltherrschaft anstrebt

Es gibt doch die Theorie, dass Bill Gates uns allen einen Mikrochip mit der Coronaimpfung injizieren lässt, damit er die Kontrolle über alle Menschen übernehmen kann. Ich habe mir gedacht, dass ich dazu ein paar Worte schreiben möchte, da ich viel Erfahrung mit der Weltherrschaft habe.

Schließlich habe ich im Spiel Civilization unzählige Male die Weltherrschaft an mich gerissen. Dabei habe ich auf skrupellose Weise meine stärksten Gegner mit den schlimmsten Atomwaffen sozusagen ausgedämpft. Am meisten Spaß hat es mir gemacht, das Ganze als Friedensfürst Gandhi aus Indien zu tun. Man kann also mit Recht sagen, ich habe viel Erfahrung damit, auf diabolische Weise die Weltherrschaft an mich zu reißen.

Spielen wir heute Mr. Spock

Machen wir uns doch nur für ein kleines Gedankenexperiment für kurze Zeit emotionslos die logische Denkweise von Mister Spock zu eigen. Wie würde ein potenzieller Weltherrscher an Bill Gates Stelle strategisch vorgehen? Also ich mit meiner Erfahrung als Weltdiktator würde es so machen:

Zuerst würde ich vor einer weltweiten Pandemie warnen, wie es Bill Gates getan hat. Falls mir keiner glaubt, würde ich einen Virus im Labor entwickeln lassen, gegen den es derzeit noch kein Medikament und keine Impfung gibt. Anschließend würde ich von den von mir finanzierten Firmen einen entsprechenden Impfstoff entwickeln lassen, mit dem ich dann meine Mikrochips einpflanzen lasse, mit deren Hilfe ich die Menschheit kontrolliere.

Photo by Maheshkumar Painam on Unsplash

Wer das glaubt, muss sich impfen lassen

Viele Menschen, die diese Geschichte glauben, denken, dass es die beste Strategie wäre, sich nicht impfen zu lassen. Daran scheitert Mister Spock’s Logik kläglich. Denn aus meiner Erfahrung als Weltherrscher kann ich folgendes sagen:

Nach der erfolgreichen Impfung aller Menschen, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben, sorge ich dafür, dass alle Ungehorsamen durch einen neuen Virus zur Strecke gebracht werden, gegen den meine bereits verabreichte Impfung hervorragend schützt.

Denn warum um alles in der Welt sollte ich meine Getreuen, die meine Produkte wie die Impfung kaufen, umbringen und nicht alle anderen. In meinem Interesse wäre es doch viel mehr, die Querdenker, die Ungehorsamen auszurotten, um meine Weltherrschaft zu stärken. Das allein sollte genug Grund für jeden sein, der logisch denken kann, sich unbedingt diese Impfung zu holen. Natürlich gilt das nur, wenn man an die obere Geschichte glaubt.

Bill Gates und der technische Fortschritt

Für viele andere Menschen hat Bill Gates schon mit seiner Vision alle Computer für jeden Normalverbraucher mit seinem Betriebssystem zugänglich zu machen, bewiesen, dass er durch technischen Fortschritt die Welt verbessern möchte. Ich glaube ihm, dass er ein großes Interesse an technischem Fortschritt zum Vorteil der Menschheit hat. Falls Du das auch glaubst, kann ich Dir nur empfehlen, Dich öfter auf seiner Webseite https://www.gatesnotes.com/ umzusehen, wo Bill Gates seine Gedanken mit der Welt teilt. Dort gibt es auch einen kostenlosen Newsletter.

Derzeit lese ich das Buch „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern: Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind.“ von Bill Gates. Hier findest Du eine Leseprobe:

Darin teilt Bill Gates etliche höchst interessante Ideen, wie man CO₂ reduzieren und wie man diesen Planeten noch ein wenig bewohnbarer für uns Menschen machen könnte. Wie wäre es etwa mit einem Atomkraftwerk, das Atommüll zu ungefährlichem Abfall verbrennt, während es Energie erzeugt. Aber das ist nur eine von hunderten großartigen Vorschlägen aus dem Buch, der mir besonders gut gefallen hat. Viel Spaß wünsche ich, Volker, Dir beim Lesen!

Beitragsbild: Photo by Fusion Medical Animation on Unsplash

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gesundheit, Umwelt und verschlagwortet mit , , von Volker Schäfer. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Volker Schäfer

Mein Name ist Volker Schäfer und ich wurde am 19.1.1970 in Wien in Österreich geboren. Heute lebe ich im wunderschönen Burgenland mit meiner Frau und meinen drei Kindern. Als bei mir im Juni 2016 plötzlich Diabetes diagnostiziert wurde, begann ich durch bessere Ernährung und viel Bewegung mein Gewicht zu reduzieren. Kurz danach haben sich meine Blutwerte wieder völlig normalisiert. Das blieb Gott sei Dank bis heute so. Meine Faszination für einen gesünderen Lebensstil ist geblieben und Thema in meinem Blog Gemeinsam Freiheit Leben. Zuletzt konnte ich dem noch die Freiheit im Job hinzufügen. Heute schreibe ich als Freelancer für Auftraggeber auf der ganzen Welt auf diversen Online Vermittlungsplattformen deutschsprachige Texte und verdiene damit meinen Lebensunterhalt. Dadurch kann ich jetzt zeit- und ortsunabhängig arbeiten und dafür bin ich jeden Tag ebenso dankbar, wie für meine zurückgewonnene Gesundheit, meine Familie und all die wunderschönen Dinge, die das Leben mit geschenkt hat. Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Volker Schäfer

Kommentar verfassen Antwort abbrechen