Heute habe ich meine ersten $ 1000 als Freelancer auf Upwork verdient

Ich wollte gerne auf Upwork als Freelancer im Internet Geld verdienen. Dadurch kann ich meinem Traum, zu arbeiten wann und wo ich will, einen Schritt näher kommen.

Heute war es soweit, ich habe mit dem Schreiben von deutschen Artikeln meine ersten $ 1000 auf Upwork verdient.

Erst sah es noch so aus, als könnte ich nicht so leicht Aufträge im Wettbewerb gegen die Billigarbeitskräfte aus Bangladesh und China bekommen. Doch dann fand ich eine gute Nische – das Schreiben von deutschsprachigen Artikeln für internationale Auftraggeber.

Das finden einer Nische

Auf Online Plattformen, wie Upwork stehen wir natürlich im direkten Wettbewerb mit der ganzen Welt. Das klingt zwar anfangs etwas schwierig, aber gleichzeitig sollten Sie bedenken, dass Ihnen auch die ganze Welt als Auftraggeber zur Verfügung steht.

Die Frage ist also nicht, wie kann ich günstiger anbieten, um im Wettbewerb zu bestehen. Sondern die gewinndringendere Frage sollte sein, was kann ich anbieten, das bestimmte Kunden bei mir kaufen müssen.

Für mich ist das die deutsche Sprache. Es versuchen zwar auch etliche Freelancer aus dem osteuropäischen Raum deutsche Texte noch günstiger anzubieten. Aber die Qualität ist meist nicht so gut, da diese Leute nicht deutsch als Muttersprache haben.

Wenn also jemand seine Webseite, seinen Blog, seinen Webshop auch im deutschsprachigen Raum vermarkten will, kann er entweder auf teure geprüfte Dolmetscher zurück greifen. Oder er kann über Upwork einen günstigeren Freelancer aus dem deutschsprachigen Raum anheuern. Dieser schreibt oder übersetzt die Texte fast genauso gut auf Deutsch, aber für einen Bruchteil des Preises.

Kreativität ist gefragt

Genauso etwas müssen Sie sich also überlegen. Nicht jeder kann gut schreiben, aber jeder kann irgendetwas besonders gut. Vielleicht wohnen Sie in der Nähe von sehr berühmten Sehenswürdigkeiten, dann könnten Sie Reiseanbietern helfen, spezielle Fotos und Berichte darüber zu verfassen. Vielleicht wissen Sie als Einheimischer Dinge dazu, die sonst Reisebüros und Fremdenführer nicht wissen.

Hier ist einfach ein wenig Kreativität gefragt und dann bieten Sie Ihre Dienste einfach an oder suchen auf Plattformen, wie Upwork, ob schon irgendjemand so etwas sucht.

Warum über Upwork bezahlen lassen?

Das ist die Frage, die sich jeder stellt, wenn er seine erste Gage bekommt und schon ist ein bedeutender Teil davon für Spesen und Anteil für die Plattform verschwunden.

Da kommt man natürlich in Versuchung, mit den Auftraggebern direkt Kontakt aufzunehmen und sich direkt über Paypal oder per Banküberweisung bezahlen zu lassen.

Klar geht das und man bekommt auch mehr raus. Doch Sie verlieren viele Vorteile und werden es später bereuen. Der Anteil für die Plattform ist nämlich gut investiertes Geld.

Vorteile der Bezahlung über Upwork

  1. Kontaktmöglichkeiten: Über die Plattform haben Sie wesentliche bessere Kontaktmöglichkeiten als, wenn Sie einfach so Auftraggeber suchen.
  2. Zahlungssicherheit: Die Plattform sorgt für Zahlungssicherheit. Nichts ist für kleine Freelancer schlimmer als jede Menge Arbeit, die zum Schluß nicht oder nur schleppend bezahlt wird. Die meisten Plattformen verfahren so, dass der Auftraggeber vor dem Auftrag einzahlen muss. So wissen Sie, wenn Sie anfangen zu arbeiten, dass das Geld schon für Sie bereit liegt.
  3. Referenzen auf Ihrem Profil: Wenn Sie die Aufträge über Ihr Upwork Profil abwickeln, dann können Sie die fertig abgewickelten Aufträge mit Bewertung und Bezahlung im Profil anzeigen lassen. Würden Sie nicht auch lieber jemanden beauftragen, von dem Sie wissen, dass er schon viele Aufträge zur Zufriedenheit der Auftraggeber erledigt hat und damit jede Menge Geld verdient hat. Das impliziert ja, dass der Freelancer es anscheinend wert war. Sonst bekommt er ja nur einmal gut bezahlt.
  4. Immer volle Auftragsbücher: Sobald Sie ein paar erfolgreiche Aufträge in einer guten Nische abgewickelt haben, werden immer mehr professionelle Auftraggeber über Ihr Profil stolpern. Diese werden Sie bitten doch auch mal für sie zu arbeiten. So bekommen Sie Arbeit, ohne weiter suchen zu müssen.

Wie fange ich auf Upwork am besten an?

Zuerst einmal kostenlos anmelden und das Profil so gut, wie möglich ausfüllen. Umso mehr Sie von sich und Ihrer bereits vollbrachten Arbeit veröffentlichen, umso besser können sich potentielle Auftraggeber versichern, dass es wahrscheinlich sein könnte, dass Sie den Auftrag wirklich erledigen könnten. Das gilt am meisten, solange Sie noch ganz frisch auf der Plattform sind.

Dann sehen Sie nach, ob es für Ihren Wissensbereich einen Test gibt. Haben Sie keine Angst, diesen zu absolvieren. Selbst wenn Sie scheitern, können Sie das Ergebnis einfach nicht anzeigen. Sollten Sie nicht so spektakulär abschneiden, dann können Sie alle Tests später wiederholen. Gute Testergebnisse können Sie im Profil anzeigen lassen und so Ihr Können gut dokumentieren noch bevor Sie Aufträge erledigt haben.

Profi oder nur mal schauen?

Meine Empfehlung ist es, dann sofort das Profiabo abzuschliessen. Die Kosten sind so niedrig, dass Sie diese mit einem einzigen Auftrag bereits ganz leicht wieder verdient haben. Derzeit liegen die Kosten für das Abo bei $ 12 monatlich.

Das bewirkt nicht nur, dass Sie sich besonders am Anfang, bei fast beliebig vielen Angeboten bewerben können. Ich habe auch das Gefühl, dass die Plattform Upwork solche Profile mehr fördert. Ab dem Zeitpunkt als ich das Abo eine Weile am Laufen hatte, bekam ich nicht nur die Unterstützung als Rising Talent, sondern es kamen auch mehr Angebote rein.

Meine Empfehlung, falls Sie es ernst meinen, ist also, gleich als Profi Freelancer zu starten und es richtig anzugehen. Natürlich ist auch nichts dabei, wenn man das Profil nur in der kostenlosen Variante nutzt. Sie können eine Weile einfach nur schauen und sich mal hier mal da bewerben.

Pause keine Problem

Ich hatte zum Beispiel meine Nische gewechselt. Als die Plattform noch Elance hieß hatte ich schon einige Aufträge erledigt. Dann lag mein Profil etliche Jahr brach und nichts passierte. Und jetzt im September 2018 habe ich wieder Lust drauf bekommen und in einem anderen Bereich aber wieder auf Upwork neu gestartet.

Das ist das schöne daran, die Spielwiese mit allen Akteueren ist immer da. Wenn Sie Lust haben, gehen Sie einfach hin und spielen ein wenig, verdienen Ihr Geld und freuen sich. Alles hängt von Ihren Zielen und davon ab, was Sie wollen. Und wenn Sie jedes Jahr nur vor Weihnachten ein kleines Zusatzeinkommen verdienen möchten, ist das auch OK. Die Plattform Upwork freut sich über jeden einzelnen Auftrag, den Sie darüber abwickeln. Und Ihre Referenzen bleiben auch alle erhalten.

Zusammenfassung zur Arbeit auf Upwork

Für jeden der Online wirklich Geld verdienen will, in dem er ehrliche Arbeit und gute Dienstleistungen erbringen möchte, ist die Plattform Upwork genau richtig. Es gibt natürlich noch etliche andere Plattformen nach dem gleichen Muster. Upwork ist einfach nur die Plattform, die ich zufällig ausgewählt habe.

Viel Erfolg beim Arbeiten, wann und von wo auch immer Sie möchten wünscht

Volker Schäfer

P.S.: Auf Upwork finden Sie mich unter https://www.upwork.com/fl/volkerschaefer (Werbung)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Geld verdienen, Internet Marketing und verschlagwortet mit , von Volker Schäfer. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Volker Schäfer

Mein Name ist Volker Schäfer und ich wurde am 19.1.1970 in Wien in Österreich geboren. Heute lebe ich im wunderschönen Burgenland mit meiner Frau und meinen drei Kindern. Als bei mir im Juni 2016 plötzlich Diabetes diagnostiziert wurde, begann ich durch bessere Ernährung und viel Bewegung mein Gewicht zu reduzieren. Kurz danach haben sich meine Blutwerte wieder völlig normalisiert. Das blieb Gott sei Dank bis heute so. Meine Faszination für einen gesünderen Lebensstil ist geblieben und Thema in meinem Blog Gemeinsam Freiheit Leben. Zuletzt konnte ich dem noch die Freiheit im Job hinzufügen. Heute schreibe ich als Freelancer für Auftraggeber auf der ganzen Welt auf diversen Online Vermittlungsplattformen deutschsprachige Texte und verdiene damit meinen Lebensunterhalt. Dadurch kann ich jetzt zeit- und ortsunabhängig arbeiten und dafür bin ich jeden Tag ebenso dankbar, wie für meine zurückgewonnene Gesundheit, meine Familie und all die wunderschönen Dinge, die das Leben mit geschenkt hat. Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Volker Schäfer

Kommentar verfassen Antwort abbrechen