Gesund länger leben durch OPC

In diesem Buch wird das geheimnisvolle OPC (Oligomere Proanthocyanidine) das angeblich die freien Radikale in unserem Körper bekämpfen soll, auf wirklich verständliche Weise auch für mich absoluten Gesundheitslaien erklärt.

Es ist erstaunlich wieviele Krankheitsbilder laut diesem Buch angeblich verbessert werden.

Ich persönlich nehme an, dass es möglicherweise daran liegt, dass unser Körper ein sehr komplexes System ist, in dem chemische, elektrische aber auch gefühlsmäßige Vorgänge sich gegenseitig beeinflussen.

Und wenn wir jetzt einen vernachlässigten Punkt wieder ins Gleichgewicht bringen, dann löst sich ein Problem nach dem anderen als Folge daraus, was vielleicht gar nichts mit einer direkten Wirkung zu tun hat.

Aber lasst Euch lieber nicht von meinen Vermutungen verwirren, sondern lest gleich direkt, was Anne Simons und Alexander Rucker in diesem für Gesundheitsinteressierte spannenden Buch über OPC berichten:

In dem Buch habe ich erfahren, dass es anscheinend sehr wichtig ist, wie das OPC bzw. die Proanthenols®  hergestellt werden. Hier gibt es ein ganz bestimmtes Herstellungsverfahren von Prof. Jacques Masquelier, das angeblich den höchsten Wirkungsgrad gewährleistet.

Wenn Ihr also das Angebot von 41,6 Millionen Suchergebnissen von Google beginnt durchzusuchen, welche OPCs Ihr jetzt ausprobieren wollt, solltet Ihr darauf achten, dass diese nach dem Verfahren von Dr. Masquelier hergestellt werden.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch

Volker Schäfer

P.S.: Ich verwende diese OPCs bzw. Proanthenols®. Da bekommt man ein Echtheitszertifikat von Dr. Jacques Masquelier mitgeliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s